H. Wendt de Jovaní
Miércoles, 16 de mayo de 2012 | Leída 101 veces
Alcalà-Alcossebre

Zusammenfassung der Nachrichten des 7 Set 170


Haushaltsabschluss 2011 mit Überschuss von einer Million Euro
Eine Plenarsitzung mit umfangreichem Programm fand in Alcalá de Xivert statt,
auf der u.a. der Haushalt 2011 mit einem Überschuss von einer Million Euro abgenommen wurde, wobei das Geld für allgemeine Kosten und Investitionen ausgegeben wird. Dieser positive Abschluss, so der Bürgermeister Francisco Juan, spiegele die von der Regierung trotz der wirtschaftlichen Krise gemachten Anstrengungen wider, und die Bürger hätten allen Grund, auf die ernsthafte und verantwortliche Arbeit ihrer Gemeindevertreter stolz zu sein. So werden im derzeitigen Haushalt alle Investitionen ohne Anleihen eigenfinanziert, wobei die von verschiedenen Behörden zu erwartenden Subventionen nicht berücksichtigt worden sind.
Hervorzuheben sei auch die Tatsache, dass man nicht auf die von der spanischen Regierung zur Verfügung gestellten Gelder zur Zahlung offenstehender Dienstleistungsrechnungen zurückgreifen müsse. Der Betrag noch nicht bezahlter Rechnungen belaufe sich auf 11.000 Euro, gerade mal 0,12% des Haushalts
Bei den für 2012 geplanten Investitionen verwies der Bürgermeister vor allem auf die Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für örtliche Unternehmen, über die bereits in einer früheren Ausgabe berichtet wurde.
Behandelt wurde auch das Thema der in der blauen Zone gelegenen Parkplätze. Der Tarif wird den gestiegenen Lebenshaltungskosten angepasst, obwohl bei den meist benutzten Parkzeiten zwischen 30 und 60 Minuten keine Änderung eintreten wird.
Einstimmig wurde der vorläufige Kollektoren Sonderplan für die neue Kläranlage gebilligt. Inzwischen hat man den Umweltbericht über den Bau der Kollektoren vom Tossalet Kreisel bis zur Kläranlage erhalten´und wird diesen an das für Infrastrukturen zuständige Ministerium weiterleiten, damit die Arbeiten in Kürze wieder aufgenommen werden können.
Zwei vom BLOC und Compromis eingereichte Motionen betr. Nahverkehrszüge und Landwirtschaftsabkommen der EU mit Marokko wurden einstimmig angenommen.

Treffen mit Ortsgruppe „Unterstützung bei Diebstahlüberwachung und –kontrolle“
Wie bereits periodisch in den letzten Monaten so traf sich die oben genannte Ortsgruppe im Rathaus mit den für Sicherheit und Umwelt zuständigen Dezernenten Ricardo Aguilar und Rafa Trujillo. Anwesend waren ebenfalls der Leiter der Ortspolizei, der Wachtmeister der Guardia Civil und Bürgervertreter. Man sprach über die vorgenommenen Diebstahlbekämpfungsmaßnahmen sowie über die Mitarbeit der Bürger bei der Anzeige möglicher Straftaten und Unterstützung der Polizei. Es wäre jedoch noch mehr Mitarbeit erforderlich, z.B. Mitteilung über verdächtige Wagen auf Wegen und Feldern im Gemeindebezirk. Der innerhalb der Ortspolizei und Guardia Civil geschaffenen Landpatrouille können die Landwirte jederzeit ihre Anzeigen vorbringen. Gefordert wurde auch eine größere Kontrolle des roten Treibstoffs, um Diebstahl sowohl auf Anwesen als auch aus Lastwagen zu vermeiden. Es wurde auch über Umweltvergehen gesprochen. Immer noch gibt es Leute, die ihren Schutt irgendwo entsorgen. Dabei gibt es in Alcalá einen Platz, wo kostenlos kleinere Mengen an Schutt abgegeben werden können. Und Tetma entsorgt ebenfalls kostenlos alle Sorten von Haushaltsgeräten nach entsprechender telefonischer Bitte.

Benefiz Wanderung für Krebshilfe
Ungefähr 100 Wanderer nahmen am Samstag, dem 7. April und bei strahlendem Sonnenschein, an der zu Gunsten der spanischen Krebshilfe Organisation veranstalteten Wanderung teil  Auch der Bürgermeister befand sich unter den teils lustig verkleideten Wanderern, die sich beim Tourismusbüro trafen und zum Leuchtturm wanderten, begleitet von der Dudelsack Gruppe „Lo Xular“. Organisiert wurde die Wanderung von den Friends of Alcossebre und der Gemeinde Alcalá/Alcossebre.

Sozialisten aus Alcalá fordern korrekte Asphaltierung der Straßa nach Alcossebre
 Aus der sozialistischen Partei sind Stimmen zu hören, die ihre Besorgnis über den bedauernswerten und gefährlichen Zustand der nach Alcossebre führenden Straße zum Ausdruck bringen. Vor dem Beginn der Kollektor Arbeiten habe sich die Straße in einem einwandfreien Zustand befunden, aber dann habe man anschließend nur den Graben asphaltiert, was nun zu gefährlichen Unebenheiten führt und nicht gerade sehr einladend für einen Touristenort ist. Man hat daher für die nächste Plenarsitzung eine Eingabe gemacht, über die diskutiert und dann abgestimmt werden soll und in der die Regierung aufgefordert wird, von der zuständigen Stelle eine vollständige Asphaltierung der Straße zu verlangen. Bei jeder öffentlich ausgeschriebenen Arbeit, so die Partei, habe die Firma, der der Zuschlag erteilt wurde, eine Garantie bis zur Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands zu hinterlegen. Man verlangt daher Einbehalten dieses Betrages und gegebenenfalls dessen Verwendung für die korrekte Beendigung.

Jugendheim von Alcalá eröffnet
Seit dem Wochenende vom 30./31. März ist das für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren im CESAL Gebäude untergebrachte Heim an den Wochenenden und Festtagen von 6 bis 10.00 Uhr abends geöffnet, an den Samstagen sogar bis Mitternacht. Geboten werden u.a. Tischfußball, Billard, Konsolen, Musik etc. Für die nächsten Monate ist eine Erweiterung des Programms und von Aktivitäten geplant

Sozialistische Partei von Alcalá de Xivert fordert Nutzung des Bahnhofsgebäudes
Man fordert Mieten des Wartesaals und Durchführung einer Studie über möglichen Umzug der Ortspolizei in den Bahnhof.
Trotz des Schließens des Bahnhofgebäudes gäbe es viele Personen, die den Zug benutzen und keine Möglichkeit haben, sich im Gebäude vor Kälte und Regen zu schützen oder auf die Toilette zu gehen. Das ist eine Benachteiligung der Bevölkerung, denn in vielen Nachbargemeinden habe man erreicht, dass die Gebäude für einen lächerlichen Mietpreis geöffnet wurden Eine Öffnung in Alcalá wäre denkbar einfach, je eine halbe Stunde vor Ankunft und Abfahrt eines Zuges könnte sich die Ortspolizei um das Öffnen und Schließen kümmern.
Der Mietpreis für den Wartesaal würde sich, laut den verschiedenen mit ADIF, der Eisenbahngesellschaft, geführten Treffen auf 600 Euro im Jahr belaufen.
Andererseits denkt man an die Möglichkeit, die Ortspolizei in das Bahnhofsgebäude zu verlegen, was auch den Wegfall der Miete für die heutigen Räume bedeuten würde. Es gab auch in der Vergangenheit  bereits einen entsprechenden Plan, der aber anscheinend ad acta gelegt wurde.

Landwirtschaftsmesse San Isidro von Alcalá de Xivert
Die Messe findet am letzten Mai Wochenende statt und das Erreichen von 100 Ständen ist das vom Gemeinderat gesteckte Ziel. Der Bürgermeister lobt die von örtlichen Vereinen, Geschäften und Unternehmen geleistete Arbeit und deren Initiativen. Neben der Messe gibt es auch einige interessante Ausstellungen im CESAL:  Bilder der Burg von Xivert sowie eine Sammlung alter Fotografien über Leben und Brauchtum in der Gemeinde. Am 27. Mai gibt es dann noch ein Motorrad- und ein Klöplerinnentreffen.

Ärztezentrum Las Fuentes bis Saison Ende geöffnet.
Dank der wiederholten Treffen und Kontakte der Regierungsmannschaft  mit den zuständigen Stellen ist es gelungen, die Zweigstelle in Las Fuentes seit Ostern bis Ende der Saison geöffnet zu halten..

Neue gastronomische Gesellschaft in Alcalá-Alcossebre vorgestellt
David Doppioni und der Bürgermeister stellten die neue Gesellschaft während eines Abendessens „unter Freunden“ vor, an dem auch Dezernent Ricardo Aguilar teilnahm. Gründer und Präsident David erzählte, dass die Idee zur Gesellschaft beim Fischen mit Freunden und dem anschließenden Zubereiten und gemeinsamen Essen der „Beute“ entstanden sei. Man will damit nun fortfahren, aber mit mehr Leuten, eine vergnügliche Art und Weise, die Zeit zu verbringen und die Gastronomie der Gegend kennenzulernen.Der Bürgermeister beglückwünschte die Initiatoren und zeigte sich zufrieden über die vielen hiesigen Vereine und Gruppen, eine Quelle zahlreicher Aktivitäten. Die Gesellschaft hofft in Kürze eine Webseite einzurichten, um über Aktivitäten und Mitgliedsbeitritt zu informieren, wobei diese, zusammen mit denen anderer Vereine, auch mit der Gemeinde Webseite geschaltet sein wird.

EL7SET • Términos de usoPolítica de PrivacidadMapa del sitio
© 2017 • Todos los derechos reservados
Powered by FolioePress